Archiv für November, 2012

Pomelo

Veröffentlicht: 30. November 2012 in Angeschlürft, dies und das

Nachdem mich eine recht hartnäckige Bronchitis in Beschlag genommen hatte, ist meine Ma auf die Idee gekommen, dass man mich nun mit vielen Vitaminen pushen könnte. Eigentlich eine wirklich gute Idee – ich liebe Vitamine. Vor allem in Form von Obst.

Nun hat meine Ma mal gehört, dass Pomelos recht gesund sein sollen. Und sie weiß, dass ich ein Herz für Zitrusfrüchte habe. Und was folgt daraus?

Jawohl, Mr. Sherlock: Ich habe eine Pomelo geschenkt bekommen. Juhu. >^,^<

Was ist eigentlich eine Pomelo?

Die Pomelo ist eine Kreuzung aus Pampelmuse und Grapefruit (bisher dachte ich immer Orange-Grapefruit-Zitrone, aber da hab ich mich geirrt). Im Größenvergleich liegt sie zwischen ihren beiden Vorfahren, im Geschmacksvergleich ist sie allerdings Welten von ihnen entfernt. Das Fruchtfleisch der Pomelo schmeckt süß-säuerlich und ist sehr erfrischend.

Eine Pomelo ist 15 cm bis 25 cm groß und erinnert in ihrer Formgebung irgendwie an eine übergroße Birne. Bisher hatte ich immer Exemplare, die so rund 500g gewogen haben, im Internet hab ich aber auch gelesen, dass es auch Brummer mit 2kg gibt.

Die weiß-gelbe oder grüne Schale ist ziemlich dick, bzw. die weiße Haut darunter. Das Innenleben ist in Segmente aufgeteilt, die Zwischenhaut dazwischen ist recht robust, das Fruchtfleisch ist gelblich.

Pomelos sind wahre Vitaminbomben und sehr gesund. 100g Fruchtfleisch enthalten etwa 41mg Vitamin C. Man sagt der Pomelo auch eine unterstützende Wirkung auf Stoffwechsel, Verdauung und Kreislauf nach. Genau richtig für mich also 😉

Es gibt einige Rezepte mit Pomelo, bei mir schaffens die Früchte nur nie so weit, ich verspachtel sie immer roh ^^.

Hier noch ein Bild zum Größenvergleich:

https://i1.wp.com/farm9.staticflickr.com/8069/8231909745_a6275d6513.jpg

Advertisements