Archiv für April, 2012

April, April – der macht immer, was er will! Genau an dieses Motto hält sich das Wetter die Tage. Heute war es kaltes, nasses Schmuddelwetter. Die beste Gelegenheit meine neue Softshell-Jacke auf Wasserdichtheit zu testen. Und zu meiner großen Freude hat sie den Test mit Bravour gemeistert.

Nur das nächste Mal, wenn ich solche Feldtests durchführe, muss ich dann auch wasserdichtes Schuhwerk tragen. Chucks gehören da absolut nicht dazu ^^. Neben diversen Feldstudien über Jacken war man heute recht fleißig in der kleinen Teeküche.

Pünktlich für den Osterbrunch morgen bei meiner Mutter wurde heute schon mal der Hefe-Zopf gebacken (leider noch nicht fotografiert), außerdem wurde fleißig Ingwer-Zitronen-Sirup gebraut, den meine Mutter morgen dann in ihrem Osternest finden darf. Und meine jetzt endlich keimenden Pflänzchen wurden mit Lapacho-Tee eingesprüht. Soll angeblich gegen Schimmelbefall auf der Blumenerde helfen, denn genau das Problem habe ich irgendwie auf einem Töpfchen entdeckt. Drückt mir mal die Daumen, dass der Lapacho-Tee hilft.

Und passend zum nass-kalten Wetter gab es dann heute Milchreis.

Meine Mutter hat mir neulich von der Kombination von richtig schön schlatzigen Milchreis und gerösteten, knackigen Brot-Würfeln erzählt. Das hat mich einfach nicht in Ruhe gelassen und wollte probiert werden. Also gesagt, getan!

Safran-Vanille-Milchreis mit Brotwürfeln, Granatapfel, Pistazien und Honig.

Zutaten für 1 großzügige Portion:

50 g Rundkornreis

ca. 150 – 180 ml Milch

1 EL brauner Zucker

1 Tütchen Safranfäden

1 Tütchen Vanillezucker (oder Mark einer ¼ Vanilleschote)

1 EL Mascarpone (optional, war einfach noch im Kühlschrank)

1 Scheibe Weißbrot, gewürfelt

1 TL Butter

2-3 EL Granatapfelkerne

1 EL Pistazien, ungesalzen

1 TL Honig

Aus Milch, Zucker, Safran, Vanille und Rundkornreis einen Milchreisbrei kochen, gegen Ende die Mascarpone unterheben. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Weißbrotwürfel schön knusprig darin anbraten, gegen Ende die Pistazien dazu geben und noch mal durchschwenken. Den Milchreis auf einen Teller geben und die Brotwürfelchen und den Granatapfel drüberstreuen. Das ganze kann man dann auch noch mit Honig beträufeln, damit es noch süßer wird. Mjam! Echtes Soulfood, dazu passt ein schöner heißer Kakao.

Ich wünsche euch frohe Ostern!

Advertisements