sssauere Zitronenmuffins

Veröffentlicht: 25. September 2011 in Backen

Anlässlich zu dem Event von 1x umrühren

7 Jahre kochtopf - Blitz-Blog-Event - Gib ihm Süsses! (Einsendeschluss 30. September 2011)

habe ich mir echt lange den Kopf zerbrochen, was ich backen könnte. Macarons? Hm, ne, die gelingen mir nicht immer… ne tolle Tarte mit Himbeeren? Ne, keine schönen Himbeeren mehr gefunden. Brownies? Ne, dann kann ich lange Zeit keine Schoki mehr sehen. Plätzchen? Noch zu früh…
Fragt mich nicht, wie lange ich da so vor mich hinüberlegt habe, bis meine Mutter mich dann inspiriert hat. Sie stand vor ihrem Kühlschrank und rief „Schon wieder nur Nackte da!“
Man könnte jetzt über die Sittlichkeit dieses Ausspruchs sinnieren, aber sie sprach von den 4 Zitronen, die ohne Schale bei ihr rumrollten. Sie kocht sehr viel mit Zitronenschale als Tüpfelchen auf dem I, und braucht aber wohl nicht soviel Zitronensaft.
Inspiriert davon habe ich mich zuhause dann gleich an die Arbeit gemacht. Ich hatte nämlich noch eine komplette Zitrone da.

Und herausgekommen sind:

sssauere Zitronenmuffins

Zutaten für 22 – 26 gemeinleckere Muffins:
200 g weiche Butter
100 g Zucker
100 g Rohrzucker
2 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
500 g Mehl
2 Päckchen Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
4 EL Milch
Schale von 2 Zitronen
Saft von zwei Zitronen
Puderzucker
Muffinförmchen

Zubereitung:
Die Butter schmelzen und mit dem allem Zucker (also weiß, braun und Vanillezucker) verrühren. Eier dazu geben und alles schön schaumig rühren. Etwa den Saft einer Zitrone, sowie die Schale zweier ganzen Zitrone zugeben (wenn im Saft auch Fruchtfleisch dabei ist, macht das nichts) und weiterrühren. Das ins Mehl gesiebte Backpulver und das Mehl zugeben und weiter verrühren. Zum Schluss die Milch zugeben.
Die Muffinförmchen etwa bis zur Hälfte füllen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen ca. 20-25 Minuten lang backen. In der Zwischenzeit aus dem übrigen Zitronensaft und dem Puderzucker einen Zuckerguss anrühren und die noch warmen Muffins dann damit bestreichen.

Also eigentlich ganz simpel – aber die Muffins werden einfach himmlisch.

Also: Happy Bloggeburtstag! An einmal umrühren bitte!

Advertisements
Kommentare
  1. zorra sagt:

    Danke Eva für die leckern sssssauren Muffins. Sauer macht lustig! *hihihi*

    Könntest du noch zum Event verlinken? Das wäre nett.

  2. Hallo zorra,

    so, das Event ist auch noch verlinkt ^^

  3. hihi, der ausspruch ist ja genial!! das würde mir wohl nie passieren das ich nackte zitronen im kühlschrank hab. klingen lecker deine muffins!! schönes wochenende!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s